Technische Daten

Betonwerkstein für den Innenbereich produzieren und prüfen wir nach der Norm DIN V 18500 "Betonwerkstein".

-Plattenformate:
Da wir alle Platten aus einzeln gepressten Rohtafeln mit dem Fertigungsformat
123 / 244 cm zuschneiden, ergeben sich bevorzugte Plattenmaße, die sich besonders wirtschaftlich ohne nennenswerten Verschnitt mit folgenden Rastermaßen herstellen lassen: Maße in cm, beispielhaft:

30/40, 30/48, 30/60, 30/80, 30/90
40/12, 40/40, 40/48, 40/60, 40/80, 40/100
60/60, 60/80, 60/90, 60/120
120/120
Großformate

Grundsätzlich ist jedes beliebige Maß herstellbar. Meist nur geringfügig teurer als ein optimiertes Plattenformat, da wir den Verschnitt zu 100 % recyceln.
Beläge im s.g. "Läuferverband" lassen sich bei freien Plattenlängen in einer Vielzahl von Bahnenbreiten realisieren.
Da Betonwerkstein im Innenbereich im Mörtelbett verlegt oder auf den tragfähigen Untergrund verklebt wird, und dazu nur sehr eingeschränkt mechanische Lasthebemittel eingesetzt werden können, sind nicht alle produzierbaren Plattenformate auch immer sinnvoll verlegbar. Bei großen Plattendimensionen ergeben sich zwangsläufig größere Plattendicken.
Fragen Sie an, wir beraten Sie gerne und erstellen eine Kalkulation.

-Plattendicken:
Standardplattendicke für Plattenbeläge: 3,0 cm.
Bei größeren Formaten und für Belagstufen: 4,0 oder 5,0 cm, je nach Bauobjekt und Lastannahme.
Aufgrund der individuellen objektbezogenen Produktion sind wir in hohem Maße anpassungsfähig.

-DIN V 18500:
Diese Norm regelt die Herstellung und Prüfung von Betonwerkstein im Allgemeinen.

Die wesentlichen Kriterien:

-Grenzabmaße und Ebenheitstoleranzen:
Wir halten Maßtoleranzen von max. +/- 1 mm ein, in allen 3 Dimensionen. Ebenheit 0,2 % auf Messlänge.

-Witterungswiderstand:
Im Innenbereich nicht relevant.

-Schleifverschleiß:
Härteklasse I oder II, je nach Rezeptur und verwendeter Gesteinskörnung.

-Biegezugfestigkeit:
Die Norm verlangt eine mittlere Biegezugfestigkeit von mindestens 5 N/mm² (5 MPa). Wir garantieren mindestens 6 N/mm². Prüfungen im Zuge der werkseigenen Produktionskontrolle ergeben je nach Rezeptur bis zu 9 N/mm².

-Rutschwiderstand:
Die Norm macht dazu folgende Aussage, Zitat:
"Unter bestimmungsgemäßen Einsatzbedingungen besitzen Werkstücke aus Betonwerkstein mit Schliff bis Körnung C 220 einen ausreichenden Rutschwiderstand, vorausgesetzt, dass sie nicht poliert wurden, um eine glatte Oberfläche zu erzielen."
Wir schleifen nur auf ausdrücklichen Kundenwunsch feiner als C 220!


Siehe auch "Service" - Der andere Betonwerkstein.



© 2017 Schwab-Stein GmbH